Friedensratschlag 2003 in Kassel, 14.10.2003 (Friedensratschlag)
Dieser Internet-Auftritt kann nach dem Tod des Webmasters, Peter Strutynski, bis auf Weiteres nicht aktualisiert werden. Er steht jedoch weiterhin als Archiv mit Beiträgen aus den Jahren 1996 – 2015 zur Verfügung.

Perspektiven einer friedlichen Welt

"Globale Gerechtigkeit statt neoimperialer Vorherrschaft
Zivile Prävention statt Präventivkriege
Abrüstung statt Sozialabbau"

10. bundesweiter und internationaler Friedensratschlag 2003 in Kassel
Samstag/Sonntag 6. und 7. Dezember 2003

Einladung und Programm


Tagungsort: Universität Kassel, Standort Wilhelmshöher Allee 73


Vorabend, 5. Dezember
  • ab 17 Uhr: Treffen der Gäste aus dem Ausland (Pfadfinderzentrale, Wichernweg 3)
  • 19-19.45 Uhr: Politisches Abendgebet in der Kreuzkirche (Luisenstraße)

Samstag, 6. Dezember

11-12 Uhr: Anmeldung

12.00-14.45 Uhr: Plenumsvorträge

Eröffnung und Begrüßung
Dr. Peter Strutynski, Uni Kassel, BA Friedensratschlag

USA-Europa: Kampf um die Weltherrschaft?
Prof. Dr. Arno Klönne, Paderborn

Entmilitarisierung Europas
Francis Würtz, Frankreich, GRUEL-Fraktionsvorsitzender im Europäischen Parlament

Abrüstung statt Sozialabbau
Eva-Maria Stange, GEW-Vorsitzende

Grußworte:
  • Ein Vertreter des AStA der Uni Kassel zum Kampf gegen die Studiengebühren
  • Sabine Leidig (Attac): Über das Europäische Sozialforum und die sozialen Bewegungen


15.15-17.30: Parallele Foren


Forum 1: USA-Europa: Kampf um die Weltherrschaft?
Prof. Dr. Arno Klönne, Dr. Johannes M. Becker, Marburg, Arno Neuber, Friedensbündnis

Forum 2: Europäische Union: Kriegs- und/oder Friedensmacht?
Dr. Peter Becker, IALANA, Mod.: Uwe Reinecke, Göttingen

Forum 3: Abrüstung statt Sozialabbau Eva-Maria Stange; Prof. Dr. Christoph Butterwege, Uni Köln, Mod.: Anne Rieger, Stuttgart

Forum 4: Deutschland "am Hindukusch verteidigen": Die Verteidigungspolitischen Richtlinien
Lühr Henken, Hamburg, Tobias Pflüger, Tübingen, IMI, Dr. Lothar Liebsch, Gießen, Darmstädter Signal

Forum 5: Die Osterweiterung Europas - Chancen und Probleme
Bruno Mahlow, Berlin, Mod. Andreas Pecha, Wien, Österreichischer Friedensrat

Forum 6: Road Map zum Frieden oder ins Verderben?
Prof. Dr. Werner Ruf, Kassel, Mod.: Irene Chaker, Berlin

Forum 7: Der Islam: Schule von Selbstmordattentätern und "Heiligen Kriegern"?
Sabine Damir; Institut für Orientalistik, Uni Gießen, Mod.: Claudia Haydt, Tübingen, IMI

Forum 8: Afrika: Kriegskontinent ohne Perspektive?
Björn Aust, FU Berlin, Mod.: Elke Zwinge-Makamizile, Berlin

Forum 9: Unerledigt: Atomwaffen abschaffen! Handeln gegen ein zweites Nuklearzeitalter
Regina Hagen, Darmstadt, Xanthe Hall, Berlin, in Verbindung mit dem Trägerkreis "Atomwaffen abschaffen!"


17.45-18.30: Plenumsvortrag

Medien als Wegbereiter von Kriegen
Heinz Loquai, Meckenheim

18.30-19.45 Uhr: Pause, Abendessen


20 Uhr:
"Geben Sie acht, bevor`s kein anderer tut."

Eine musikalisch-satirische Revue zum "Jubiläum".
Mit Sabine Wackernagel, Valentin Jeker und Hartmut Schmidt


Anschließend (ab 21 Uhr): Small Talk im DGB-Haus (Spohrstr. 6)


Sonntag, 7. Dezember


9.00 Uhr: Plenumsvortrag

Die Münchner Sicherheitskonferenz - ein Fall für die Friedensbewegung?
Conrad Schuler, München


9.45-11.30 Uhr: Parallele Arbeitsgruppen u. Workshops

AG 1: (Irak-)Kriegstribunal - Ideenwerkstatt
Joachim Guilliard, Heidelberg, Heike Hensel, Tübingen, Ges. Kultur des Friedens, Bernhard Nolz, PPF-Pädagoginnen und Pädagogen für den Frieden

AG 2: Die Europawahlen 2004: Am A... der Friedensbewegung vorbei oder ein wichtiges Datum?
Paul Schäfer, PDS, Kathrin Vogler, Bund für Soziale Verteidigung, Moderation: Dr. Ellen Weber, AK Frieden der DKP

AG 3: "Abrüstung statt Sozialabbau" - Zusammenarbeit mit dem Gewerkschaftlichen Netzwerk
Anne Rieger, IG Metall, Willi van Ooyen, Lothar Nätebusch, Berlin, IG BAU

AG 4: Die Bundeswehr auf dem Prüfstand der Friedensbewegung
Lühr Henken, Tobias Pflüger, Lothar Liebsch)

AG 5: Kooperation mit globalisierungskritischer Bewegung - BUKO-Kongress 2004 in Kassel
VertreterInnen der Vorbereitungsgruppe für den BUKO 27 im Mai 2004 in Kassel

AG 6: Irak und Intifada: Der Nahe Osten nach dem Fall von Bagdad
Henner Kirchner, Institut für Orientalistik, Uni Gießen, Mod.: Dr. Bärbel Schindler Saefkow, Berlin

AG 7: Zivile statt militärische Konfliktbearbeitung: Am Beispiel von Nordirland und Irak
Dr. Corinna Hauswedell, Bonn International Center for Conversion-BICC; Mod.: Prof. Dr. Ernst Woit, Dresden

AG 8: Massenvernichtungswaffen aufspüren - überall! Inspektionen vor Ort durchführen
Roland Blach, DFG-VK Baden-Württemberg, Dr. Silke Reinecke, Göttingen,)

AG 9: Friedensbewegung: Kriegsgewinnler, Eintagsfliege oder Dauerbrenner?
Podiumsdiskussion mit Horst Trapp, Bundesausschuss Friedensratschlag, Dr. Reinhard Voß, Kooperation für den Frieden, Claudia Haydt, IMI e.V. Tübingen, Laura von Wimmersperg, Friedenskoordination Berlin

11.45 Uhr: Plenumsvortrag

Irakkrieg und die Rolle der UNO
Hans von Sponeck

Anschließend (gegen 12.30 Uhr):

Podiumsdiskussion über die Perspektiven aus dem Irakkrieg
mit Prof. Dr. Werner Ruf, Kassel, Dr. Corinna Hauswedell, BICC, Dr. Angelika Claußen, Bielefeld, stellv. Vorsitz. IPPNW, Dr. Thomas Roithner, ÖSFK, Wien/Stadtschlaining)

13.50 Uhr: Schlusswort
14 Uhr: Ende des Ratschlags

Organisatorische Hinweise

Anmeldung:
E-mail: strutype@uni-kassel.de

Tagungsbeitrag:
25,00 EUR bzw. 10,00 EUR (ermäßigt)
Beim Tagungsbüro zu entrichten.
Abendessen am Samstag (6.12) ist im Tagungsbeitrag enthalten

Unterkunft:
Wir bemühen uns auf Wunsch um Privatquartiere (bitte im e-mail angeben) und empfehlen eine frühzeitige Reservierung in der Jugendherberge Kassel, Schenkendorfstr. 18, 0561/776455, 776933, FAX 776832
Auch Hotelreservierungen bitte selbst vornehmen:
  • Hotel KÖ 78 Garni: Kölnische Str. 78
    Tel. 0561/71614, FAX 17982
  • Hotel am Rathaus: Wilhelmstr. 29
    Tel. 0561/97885-0, FAX 97885-30
  • Hotel Alt Wehlheiden: Kohlenstr. 15
    Tel. 0561/24268, FAX 24231
  • City-Hotel, Wilhelmshöher Allee 38
    Tel. 0561/7281-0, FAX 7281-199
  • IBIS-Hotel: (Heinrich-Hertz-Straße 3
    0561/5894-0 (empfehlenswert für Motorisierte)
Weitere Informationen: Tourist-Information Kassel, Tel. 0561/34054

Spenden:
Kasseler Forum für den Frieden e.V.
Kt. Nr.: 065508, Kasseler Sparkasse (BLZ 520 503 53)
(Spenden sind steuerlich absetzbar)



Veranstalter:
AG Friedensforschung an der Uni Kassel in Zusammenarbeit mit dem Bundesausschuss Friedensrat-schlag.
Verantw.: Prof. Dr. Werner Ruf und Dr. Peter Strutynski

Informationen:
P. Strutynski, Uni, FB 10, Nora-Platiel-Str. 5, 34109 Kassel;
Tel. 0561/804-2314 (oder 804-3135), FAX 0561/804-3738
E-mail: strutype@uni-kassel.de




Zur Seite "Friedensratschlag 2003"

Alles über den "Friedensratschlag"

Zur Seite "Friedensbewegung"

Zur Seite "Friedenswissenschaft"

Zurück zur Homepage